Moving Forward

Digital Round Table

Smart Mobility

Innovative und urbane Mobilität der Zukunft

April 15, 2021 — 5:00 pm

Smart Mobility

Innovative und urbane Mobilität der Zukunft

Wie bewegen wir uns künftig von A nach B?

So simpel die Fragestellung, so komplex der Themenbereich und so divers die möglichen Antworten. Mobilität ist zentraler Bestandteil unserer modernen Gesellschaft – dessen Bedeutung uns gerade in Zeiten des globalen Stillstands immer deutlicher vor Augen geführt wird. Geprägt von einem immer facettenreicher und differenzierter werdenden Angebots sowie einer Vielzahl an disruptiven Innovationen, Services und neuen Antriebsformen fasziniert der Megatrend Smart Mobility branchenübergreifend.

Das urbane Leben ist vielseitig und schnelllebig – so auch die Ansprüche an smarte und nutzerzentrierte Mobilitätslösungen. Die Mobilität von morgen wird definiert durch das Ineinandergreifen von Arbeit, Wohnen und Freizeit. Das neue Mobilitätsparadigma hierbei lautet: Smart, Vernetzt, Digital, Nachhaltig & Innovativ.

Wie genau sich dies in Lösungen manifestiert und was es hinsichtlich Smart Mobility im urbanen Raum braucht, darüber diskutieren am 15. April 2021 um 17:00 Uhr beim Moving Forward Digital Round Table folgende Gäste:

Speaker

Magnus Brunner

Staatssekretär im Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie 

Wolfgang Malik

CEO Holding Graz 

Alexandra Reinagl

CEO Wiener Linien

Martin Russ

CEO AustriaTech

Ute Teufelberger

Vorsitzende Bundesverband Elektromobilität Österreich

Josef Mantl

CEO JMC

Leisure

Smart Mobility: Innovative und urbane Mobilität der Zukunft – BILD


Am Donnerstag, dem 15. April 2021, um 17 Uhr, richten führende Branchenexperten beim „Moving Forward Digital Round Table“ die Scheinwerfer auf die Zukunft innovativer Mobilität.

Zum Artikel >>

Leadersnet

Digital Round Table | Smart Mobility – innovative und urbane Mobilität der Zukunft


Wie bewegen wir uns künftig von A nach B? So simpel die Fragestellung, so komplex der Themenbereich und so divers die möglichen Antworten. Mobilität ist zentraler Bestandteil unserer modernen Gesellschaft – dessen Bedeutung uns gerade in Zeiten des globalen Stillstands immer deutlicher vor Augen geführt wird.

Zum Artikel >>

Magnus Brunner

Staatssekretär im Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie 

Magnus Brunner stammt aus einem Vorarlberger Familienunternehmen und studierte Rechtswissenschaften in Innsbruck, Wien und London. Er war Büroleiter und Pressesprecher des ehemaligen Vorarlberger Landeshauptmanns Herbert Sausgruber, bevor er als politischer Direktor in den Österreichischen Wirtschaftsbund nach Wien wechselte. Danach übernahm er Aufgaben in der Energiewirtschaft und war von 2007 bis zu seiner Bestellung als Staatssekretär im Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie am 7. Jänner 2020 Vorstand der OeMAG Abwicklungsstelle für Ökostrom AG. Von 2009 bis zur Angelobung im Jänner 2020 war Brunner Mitglied des Österreichischen Bundesrates, ab 2017 auch dessen Vizepräsident.

Wolfgang Malik

CEO Holding Graz 

Wolfgang Malik studierte an der Technischen Universität Graz und graduierte 1980 zum Diplomingenieur. Nach Tätigkeiten in einem Zivilingenieurbüro und als Projektleiter beim Land Steiermark war Malik jahrelang in der Politikberatung tätig. Seit dem Jahr 2000 ist Malik Vorstandsdirektor der Holding Graz (vormals Grazer Stadtwerke) und somit einer der „Baumeister“ des österreichweit beachteten Umbaus im „Haus Graz“ (Stadt Graz und Beteiligungen).   Als CEO der Holding Graz obliegen Malik die Gesamtleitung der Gesellschaft, die strategische Führung und die Koordination aller Sparten sowie das Managementservice (Konzernsteuerung für Finanzen Personal Marketing und Digitale Agenda).   Malik zeichnet auch für das Beteiligungsmanagement der Tochtergesellschaften als Eigentümer in Generalversammlung oder Aufsichtsrat verantwortlich und steuert strategische Leuchtturmprojekte wie e-Mobility oder Metro.   Neben seiner Funktion ist Malik seit 2003 auch Mitglied des Zivilluftfahrtbeirates der Österreichischen Bundesregierung und war Präsident der ÖVGW (Interessensvertretung aller österr. Unternehmen Sparte Wasser und Gas).

Alexandra Reinagl

CEO Wiener Linien

Alexandra Reinagl studierte Rechtswissenschaften in Wien. Nach ihrem Gerichtsjahr kam sie 1997 in die Stadtverwaltung, wo sie unter anderem für die Finanzierung des Öffentlichen Verkehrs in Wien zuständig war. Ab 2008 leitete Reinagl den Verkehrsverbund Ost-Region (VOR). Seit 2011 ist sie als erste Frau in der Geschäftsführung der Wiener Linien tätig. Die Wiener Linien sind der städtische Verkehrsbetrieb der Bundeshauptstadt Wien und Bestandteil der Wiener Stadtwerke Holding GmbH.

Martin Russ

CEO AustriaTech

Martin Russ ist seit 2011 Geschäftsführer der AustriaTech GmbH, einer „Explorative Mobility Transformation Agency” im Eigentum des Bundes (BMK).  Er studierte Raumplanung und Raumordnung an der Technischen Universität in Wien. Von 2005 bis 2008 war Russ bei der FFG (Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft) für Forschungsförderung im Bereich Verkehrstechnologie verantwortlich und anschließend bis 2011 im Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie in den Bereichen Forschung, Technologie und Patentwesen tätig.

Zusätzlich ist Martin Russ Mitglied des Coordination Committee der European ITS Nationals, Vorsitzender des European Network of ITS Associations und Co-Vorsitzender des Themas Digitale Infrastruktur innerhalb der trilateralen AG für CAD, sowie Generalsekretär der ITS Austria. Seit Juli 2019 ist er Mitglied des Mission Board for Climate-Neutral and Smart Cities im Rahmen des Forschungsprogramms Horizon Europe.

Ute Teufelberger

Vorsitzende Bundesverband Elektromobilität Österreich

Seit 1. Februar 2019 ist Ute TeufelbergerVorsitzende des Bundesverbands Elektromobilität Österreich (BEÖ). Nach dem Studium der Internationalen Betriebswirtschaft sowie englische und russische Philologie an der Universität Wien arbeitete sie zunächst im Bundesministerium für Verkehr, Infrastruktur und Innovation und wechselte als Energieexpertin für die Industriellenvereinigung nach Brüssel. Seit 2010 ist Teufelberger in verschiedenen Funktionen in der EVN AG tätig; seit 2017 leitet sie die Abteilung Elektromobilität und Energieeffizienz im niederösterreichischen Energieunternehmen EVN AG. 

Josef Mantl

CEO JMC

Josef Mantl ist Kommunikationsunternehmer im Bereich Kampagnen, (Online) Events und Social Media. Er ist Vizepräsident der Mobile Marketing Association, Supporting Member von AustrianStartups und Lektor an der FHWien für Management und Kommunikation. Mit seiner Kommunikationsagentur JMC ist er Gründer und Veranstalter der Trend- & Innovationsplattform „Moving Forward – Shaping the Future“.

Don't miss out!

Exklusive Ticket Deals

Mach den ersten Schritt nach vorne und erhalte als Erster exklusive Ticket Deals für alle Moving Forward Events. Alle Neuigkeiten, Trends & Events von Moving Forward auf einen Blick.

Smart Mobility

Innovative und urbane Mobilität der Zukunft